Voransicht

Aktuelle Infos

Sommerfest 2017

Spendenaufruf Dogscooter für Jannis

Um Jannis weiter auf ein besseres Hundeleben vorzubereiten, seine Vermittlungschancen zu erhöhen und ihn die Vergangenheit vergessen zu lassen, möchten wir ihm weiterhin die Gelegenheit für das Dogscootern ermöglichen. Dafür brauchen wir Ihre Hilfe. Die Ausrüstung für das Dogscooting besteht unter anderem neben einem speziellen Tretroller aus einem Zuggeschirr, einer Zugleine mit Rückdämpfer sowie einer Bikeantenne.
Wir streben an, wenn die Ausrüstung vorhanden ist, auch unseren weiteren geeigneten Vierbeinern diese tolle Abwechslung zum Tierheimalltag bieten zu können. Der Kauf eines gebrauchten Scooters wäre für uns schon ein Segen, daher bitten wir Sie um Ihre Mithilfe und Spende unter dem Stichwort JANNIS auf unser Spendenkonto:
Hier weiterlesen......
Sparkasse Saarbrücken
BIC: SAKSDE55XXX
IBAN DE51 5905 0101 0000 0763 15
Verwendungszweck JANNIS

Pucki bittet um Ihre Hilfe!

Pucki bittet um Ihre Hilfe!

Pucki, ein liebenswertes schwarzes Katzenmädchen, hat unter einer chronischen Ohrentzündung zu leiden, verursacht durch einen Polypen, der leider immer wieder kommt. Wie so oft wird auch hier nur eine Entfernung des Gehörgangs Hilfe bringen, eine Operation, die leider viel Geld kostet. In der letzten ......hier weiterlesen

Sie können spenden über

PayPal  Voransicht oder:
Sparkasse Saarbrücken
IBAN DE51 5905 0101 0000 0763 15
Stichwort "Pucky".
 
Auch für Patenschaften wären wir sehr dankbar!
Flohmarktartikel & Bücherspenden

In den letzten Wochen haben wir bereits wahnsinnig viele & tolle DInge für unseren Floh- & Büchermarkt erhalten. Dafür ein ganz großes Dankeschön!
Allerdings haben wir zurzeit absolut keinen Lagerplatz mehr und möchten nicht, dass wir die tollen Spenden bei dem Wetter draußen lagern müssen. Daher bitten wir Euch, erst einmal KEINE Floh- bzw. Büchermarktspenden zu bringen.
Vielleicht hat ja ein anderes Tierheim in der Nähe mehr Lagerkapazität

Gefahr durch RHD2 für Kaninchen

Gefahr durch RHD2 für Kaninchen

Wir möchten alle Kaninchenhalter dringend darauf aufmerksam machen, dass das RHD2-Virus sich im letzten Jahr rasend schnell in ganz Deutschland ausgebreitet hat. Die Übertragung kann durch direkten Kontakt mit infizierten Tieren, aber auch durch Insekten, Futter, Personen oder Einrichtungsgegenstände erfolgen.

Hier weiterlesen...

Änderungen für die Vermittlung von Kleintieren

Zur Zeit müssen wir aus personellen Gründen die Vermittlung von Kleintieren auf Mittwoch, Freitag, Samstag und Sonntag beschränken.

Es wäre toll, wenn Sie uns bei Interesse an einem Tier schon im Vorfeld eine E-Mail schicken könnten, mit Informationen und Bildern zu den Haltungsbedingungen der Tiere bei Ihnen. Die Mail richten Sie bitte an unsere Mailadresse berthabruchtierheim@googlemail.com. Wir beraten Neueinsteiger aber auch gerne ausführlich im persönlichen Gespräch, auch hierzu können Sie am Wochenende gerne vorbeischauen. Terminabsprache im Vorfeld wäre toll, ist aber nicht unbedingt notwendig, es sei denn es müssen Tiere vergesellschaftet werden.

Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahme, ehrenamtliche Mitarbeiter zur Unterstützung werden im Übrigen dringend gesucht!

Kastration ist lebenswichtig!

Info zur Katzenkastration

Katzenschutz-Kampagne
Die Straße ist grausam. Kastration harmlos.

ALBERT SCHWEITZER - Gutachten: Ministerin hat sich strafbar gemacht

Gutachten: Ministerin hat sich strafbar gemacht
Veröffentlicht am 21. Juli 2017, zuletzt aktualisiert am 30. Juli 2017

 ....hier weiter lesen!

 

Petition zu Käfighaltung

Wir fordern das Ende der Käfighaltung von Kaninchen in der EU!

Am 14. März entscheidet das EU-Parlament über die landwirtschaftliche Haltung von Kaninchen in der Europäischen Union. Helfen Sie uns mit Ihrer Stimme, genügend Abgeordnete des Europäischen Parlaments zu überzeugen, für ein Ende der Käfighaltung von Kaninchen zu stimmen.
 

Bitte hier dringend abstimmen!!!!

Stadttaubenverein sucht dringend aktive Helfer

Hilferuf!

Der Stadttaubenverein sucht dringend aktive Helfer für die Betreuung  der Taubenhäuser in Saarbrücken.  In diesen betreuten Taubenhäusern werden die Eier gegen Eierattrappen ausgetauscht um somit die Stadttaubenpopulation tierschutzkonform  zu regulieren. Diese Arbeit erfolgt ehrenamtlich und es sind einfach viel zu wenige, die aktiv dabei sind. Je mehr Schultern die Last tragen, desto einfacher wird es für jeden. Bitte helft, ein paar Stunden in der Woche können Leben retten. Stadttauben haben ein Recht auf ein glückliches Leben!  Informiert euch über die Möglichkeiten aktiver Hilfe auf der Homepage des Vereins:.....Hier weiterlesen
 

Neues von der Albert Schweitzer Stiftung

Tierschutznachrichten 25/26 – 2017

...weiter lesen

TASSO-Newsletter

Rhein-Sieg-Kreis: Verordnung zum Katzenschutz
Pflichten für Halter von Katzen mit Freigang

Um das Leid von freilebenden, verwilderten Katzen langfristig zu verbessern, hat der Rhein-Sieg-Kreis in der vergangenen Woche eine Katzenschutzverordnung erlassen. Darin ist geregelt,  dass Katzen mit unkontrolliertem Freigang in Zukunft unfruchtbar beziehungsweise zeugungsunfähig gemacht werden und durch einen Mikrochip oder eine Tätowierung im Ohr gekennzeichnet und registriert werden müssen.

Aktion der Neigungsgruppe 'Schulhund' der Ganztagsgrundschule Kirchberg

Ein ganz großes Dankeschön geht an die Neigungsgruppe 'Schulhund' der Ganztagsgrundschule Kirchberg in Saarbrücken Malstatt unter Führung von Claudia Martinek. Die Kinder haben durch den Verkauf von selbstgebackenen Muffins .....Mehr lesen

 

Werbebanner